Praxis für Ergotherapie

INDIVIDUELLE ENTWICKLUNGSBEGLEITUNG

Ergotherapeutische Behandlungen

MOBILITÄT – HANDLUNGSFÄHIGKEIT - LEBENSFREUDE

Unsere Behandlungen basieren auf dem ergotherapeutischen Praxismodell CMOP/COPM www.bed-ev.de. Das bedeutet für Sie, dass wir im therapeutischen Kontakt mit Ihnen, eine Klienten zentrierte Grundhaltung einnehmen. Im Weiteren betrachten wir gemeinsam mit Ihnen, welche gesundheitlichen Beeinträchtigungen und Umweltbedingungen Sie in Ihrer alltäglichen Handlungsfähigkeit einschränken. Im Kern definiert das CMOP unsere ergotherapeutische Aufgabe, Ihre Spiritualität (ureigene Lebens/Antriebskraft, Einstellung und Verbundenheit zum Leben) zu verstehen. Auf der Basis ihrer persönlichen Bedürfnisse, Ressourcen und täglichen Anforderungen legen wir miteinander die Therapieziele und Behandlungsmethoden fest und überprüfen diese in angemessenen Zeitabschnitten.

Orthopädie

Unsere orthopädisch/rheumatologisch orientierte Ergotherapie findet bei Ihnen Anwendung, wenn Sie unter angeborenen Fehlbildungen oder erworbenen Bewegungseinschränkungen oder Schmerzen in Gelenken, Muskeln, Narbengewebe, Sehnen und Nerven leiden. Eine chronifizierte Symptomatik kann neben körperlichen Einschränkungen auch zu einer Dysbalance Ihrer emotionalen Funktionen führen.

Diagnosegruppen

  • Arteriosklerose
  • Sklerose der Wirbelsäule
  • Rheuma
  • Fibromyalgien
  • Verletzungszustände nach Unfall/Operation
  • Amputationen

Behandlungsverfahren

  • Manualtherapeutische Techniken
  • Kinesiotaping
  • Thermische Anwendungen
  • Haushaltstraining / Arbeitstherapie
  • Gelenkschutztraining und Hilfsmittelanpassung
  • Wohnraum- und Arbeitsplatzanpassung
  • Kreative Techniken/Handwerk

Die Behandlung

Ihnen ist es wichtig in Ihrem Alltag möglichst schmerzfrei und selbständig handlungsfähig zu sein. Nach einer angemessenen (Schmerz-) Regulation und Aktivierung einzelner Funktionen im Rahmen eines individuellen Übungsablaufes, schaffen wir den Übergang zu für Sie sinnvollen und alltagsbezogenen Aktivitäten.

Behandlungsformen

  • Ein­zel­the­ra­pie
  • Grup­pen­the­ra­pie (kom­pe­tenz­zen­triert)
  • Auch als ärztlich verordneter Hausbesuch